05

Apr

Mit dem Ranger unterwegs

Naturpark Nagelfluhkette Ranger

Das Naturpark-Team bietet jahreszeitlich passende Veranstaltungen im Naturpark Nagelfluhkette an. Geh mit den Rangern auf Tour oder erfahre mehr über heimische Artenvielfalt im Naturparkzentrum AlpSeeHaus.

Hör mal, wer da zwitschert

2. April 2021
Sulzberg – 08.00 – 10.00 Uhr


mehr ...

Die Tour führt durch die kleinstrukturierte, moorreiche Landschaft rund um Sulzberg. Gemeinsam lauschen sie den verschiedenen Vogelstimmen und versuchen etwas Ordnung in das Stimmen-Wirrwarr zu bringen. Ein Naturpark-Ranger erzählt Wissenswertes zu den einzelnen Vogelarten. Sie werden auch den Aspekt der geheimen Vogelsprache beleuchten, denn die Vögel geben durch Alarmrufe alles weiter, was sich in ihrer Umgebung abspielt.

Streckenlänge: 5 km
Höhenmeter: 60 hm
Anmeldeschluss 22.04.2021


Steinadler und Gestein

7. Mai 2021
Sibratsgfäll – 14.00 – 17.30 Uhr


mehr ...

Der Rindberg – einerseits geprägt von wiederkehrenden Hangrutschungen – andererseits eine vielseitige Kulturlandschaft reich an Alpweiden und Feuchtwiesen. Hier gibt es allerhand zu entdecken: Wildtiere wie z.B. die Gämse, die Kraft der Naturgewalten und spannende Pionierpflanzen. Mit etwas Glück zeigt sich auch der „König der Lüfte“. Was bedeutet sein auffälliger Girlandenflug? Hat der Steinadler Feine und was steht auf seinem Speiseplan?

Streckenlänge: 8,1 km
Höhenmeter: 515 hm
Anmeldeschluss 05.05.2021


Die geheime Sprache der Blüten

28. Mai 2021
Krumbach – 14.00 – 17.00 Uhr


mehr ...

Artenreiche Wiesen sind kennzeichnen für den Naturpark Nagelfluhkette. Es lohnt sich genau hinzuschauen, denn die farbenfrohen uns vielgestaltigen Blüten von Knabenkraut und Co haben auf ihre Art und Weise viel zu erzählen. Gemeinsam versuchen wird die Sprache der Blüten zu entschlüsseln und finden heraus, wie sie nicht nur uns Menschen locken. Welche spannenden Wechselwirkungen gibt es zwischen Pflanze und ihren Bestäubern? Was versteht man unter Vibrationsbestäubung und wie können wir unseren Insekten helfen?

Streckenlänge: 4,7 km
Höhenmeter: 80 hm
Anmeldeschluss: 26.05.2021


Steinadler und Gestein

1. Juni 2021
Gunzesried – 13.30 Uhr


mehr ...

Die gemütliche Wanderung führt über die Südhänge des Gunzesrieder Tals bei Blaichach. Gemeinsam mit dem Naturpark-Ranger gibt es dabei allerhand zu entdecken: Genagelte Steine, artenreiche Mischwälder und kräuterreiche Alpweiden. Mit etwas Glück zeigt sich auch der „König der Lüfte“. Für einen gelungenen Abschluss belohnen sich die Teilnehmer mit regionalen Köstlichkeiten in der Sennalpe Gerstenbrändle.

Streckenlänge: 8,8 km
Höhenmeter: 525 hm
Anmeldeschluss: 28.05.2021


Das Geheimnis des Bergkäses

23. Juli 2021
Hittisau – 13.30 – 17.30 Uhr


mehr ...

Mit über 500 Betrieben weist der Naturpark Nagelfluhkette die höchste Alpdichte im gesamten Alpenraum auf. Das Geheimnis dafür lüften die Ranger im Gelände, nur so viel sei verraten – Nagelfluh, kleine und große Kiesel zu einem Gestein verbacken, spielt eine wesentliche Rolle dabei. Von den glattpolierten Steinen an der Bolgenach bis zum mysteriösen Rippenmuster der Nagelfluhkette erfahren wir viel Interessantes über das namensgebende Gestein des Naturparkts und die dynamischen Prozesse unserer Erdgeschichte.

Streckenlänge: 7,2 km
Höhenmeter: 302 hm
Anmeldeschluss: 21.07.2021


Wandel im Wald

24. September 2021
Sibratsgfäll – 14.00 – 17.00 Uhr


mehr ...

Unser Wald verändert sich. Schon jetzt sind erste Folgen des Klimawandels erkennbar. Wie gehen Bäume mit höheren Temperaturen um? Wie können Wälder in Zukunft nachhaltig bewirtschaftet werden, um einen intakten Lebensraum, Wirtschaftlichkeit und Schutzwaldfunktion bestmöglich zu fördern? Bei dieser Wanderung auf den Gipfel des Renkknie wird der Fokus auf die Bergwälder gelegt.

Streckenlänge: 6 km
Höhenmeter: 412 hm
Anmeldeschluss: 22.09.2021


Im Lebensraum der Gämse

22. Oktober 2021
Sibratsgfäll – 11.00 – 16.00 Uhr


mehr ...

Mit ihren elastischen und spreizbaren Hufen zählen Gämse zu dem besten Klettern im Tierreich und bewohnen im Naturpark steile Lagen im felsigen Gelände. Welchen Gefahren sind Gämse ausgesetzt? Wie läuft die Gamsbrunft ab und was hat es mit dem Gamsbart auf sich? All diesen Fragen geht man bei der Ranger-Tour auf den Grund. Mit etwas Glück lassen sich die scheuen Kletterakrobaten aus respektvollem Abstand mit dem Fernglas beobachten.

Streckenlänge: 9,8 km
Höhenmeter: 695 hm
Anmeldeschluss: 20.10.2021


Wichtige Hinweise zur Anmeldung

 


Kommentare sind geschlossen.

Scroll Up