Golfpark Bregenzerwald

Der Golfpark Bregenzerwald liegt eingebetet im Tal der Weißach. Der Platz ein Meisterstück des bekannten Golfplatz Architekten Kurt Rossknecht. Er hat die sanfthügelige  Landschaft des Weißach-Tales mit den alten Baumgruppen und naturbelassenen Streuwiesen durch sorgsam gesetzte Bunker, Teiche und Grüns zu einem abwechslungsreichen Platz mit 18 Bahnen für alle Spielstärken geformt hat.

Wir haben Daniel Green den Pro und Geschäftsführer des Golfparks Bregenzerwald zu seinem Engagement am Golfpark Bregenzerwald befragt:


zum Interview...

  1. Seit wie vielen Jahren widmen Sie sich dem Golfsport?

Ich spiele seit 40 Jahren Golf. Mein Vater hat mir damals im Alter von sechs Jahren das Golfspielen beigebracht.

 

  1. Wie lange sind Sie schon als Golf Pro tätig, und was motiviert Sie immer wieder, Menschen den Golfsport zu lehren bzw. ihnen zu helfen, ihre Technik zu verbessern.

Ich unterrichte seit mehr als 20 Jahren. Der Golfsport macht so viel Spaß, und ich freue mich immer wieder auf Menschen, die diesen Sport erlernen möchten. Speziell  der Moment, wenn sie gut treffen, der tolle Gesichtsausdruck und ihre Freude, das ist einfach genial, das motiviert mich immer wieder.

 

  1. Wie kamen Sie ausgerechnet zum GolfPark Bregenzerwald?

Ich war in den Saisonen 2013 bis 2015 als Golf Pro in Steibis tätig und zugleich war ich bereits zwei bis drei Mal in der  Woche auch im Golfpark Bregenzerwald, in Riefensberg. Ich habe mich sehr wohl gefühlt im Golfpark Bregenzerwald, es ist ein sehr freundlicher Golfclub. Für mich war sofort klar, dass ich hier gerne als Golf Pro arbeite, als ich die Gelegenheit bekommen habe, die Golfschule zu übernehmen.

 

  1. Gehen Sie im Winter Skifahren oder Golfspielen?

Mein Hauptwohnsitz ist in Lech am Arlberg; seit 2005 habe ich dort als Skilehrer gearbeitet, im Winter gehe ich sehr viel Skifahren.

 

  1. Wann haben Sie zuletzt einen Golfschläger in der Hand gehabt?

Anfang Dezember, da haben wir unseren wohlverdienten Familienurlaub auf Mauritius gehabt. Gespielt wurde auf dem Heritage Golf Club, es war super schön, 30° Celsius und schnelle Greens. Was will man mehr!

 

  1. Was ist Ihrer Meinung nach der schönste Golfplatz in Vorarlberg? Und welcher im Allgäu? …. und auf der Welt?

Zu spielen ist für mich Riefensberg eindeutig der beste Platz in Vorarlberg. Im Allgäu Sonnenalp und Steibis, auf der ganzen Welt ist schwer zu sagen! Zum Glück sind wir verwöhnt mit so vielen unglaublichen Golfplätzen, und egal, wo man ist und geht, findet man eine tolle Anlage!

 

  1. Ist der Golfpark Bregenzerwald ebenso für Anfänger wie für Profis bespielbar?

Der Golfplatz ist für alle bespielbar, vom Anfänger bis zum Profi. Alle werden ihren Spaß haben!

 

  1. Wie würden Sie als Golfer uns Ihren Golfplatz kurz beschreiben, was finden Sie besonders attraktiv am Platz?

Er ist sportlich, hat ein super Layout, schöne Natur mit tollen Aussichten und famoses Panorama. Besonders nach einer tollen Runde etwas Kühles auf der 19-Loch-Terrasse mit Sonnenuntergang über dem Golfplatz im Bregenzerwald und das Gebirge ringsherum!

 

  1. Sie sind nun ja neben der Tätigkeit als Golf Pro auch Geschäftsführer im Golfpark Bregenzerwald. Was wollen Sie in den nächsten Jahren verändern bzw. weiterwickeln?

Mein Ziel ist es, das Golfplatzniveau noch zu verbessern und das Drumherum weiterzuentwickeln. Wir sind schon dran, verschiedene Projekte sind in der Planung.

 

Vielen Dank für das Gespräch.


Hier beginnt Ihr Golfurlaub

Schnuppergolf jeden Sonntag um 16.00 Uhr

Sie wollten immer schon mehr über den Golfsport erfahren und erste Abschläge ausprobieren? Worauf warten Sie …

Die Teilnahme ist kostenlos!
Anmeldung bis Kurstag um 11.00 Uhr unter +43(0) 5516 84000

Die Pros des Golfclub Bregenzerwald freuen sich auf Sie.

Der Head Pro bekommt Verstärkung

Ab dieser Saison hat sich Daniel Green, ein gebürtiger Süd-Engländer, Verstärkung auf den Platz geholt. Geoff Saayman und Pierre Knauer werden nun ebenso in der Golfschule Bregenzerwald unterrichten.

 

Scroll Up