10

Aug

Tage des Lesens – Ingeborg Bachmann | 26.09.-28.09.2021

Tage des Lesens Ingeborg Bachmann (1926-1973)

Ingeborg Bachmann: „Soll ich mich aufmachen, mich allem wieder nähern?“ Es spricht vieles dafür, sich dieser Dichterin und Schriftstellerin und ihrem ebenso enigmatischen wie unmissverständlichen großen Werk unablässig zu nähern. Ingeborg Bachmann (1926-1973) war ein Männermythos, ein Frauenmythos, Sphinx oder Strategin? 48 Stunden mit und für Ingeborg Bachmann in der Krone: Lesen, Reden, Reflexion. Eine Spurensuche im Fremden und im Eigenen.

„Und hoch fliegen über den Tagen möchte ich und das Vergessen suchen —“


Programm

Sonntag, 26.09. 2021

15.00 Uhr – 18.00 Uhr. Ingeborg Bachmann (1926 – 1973). Die Dichterin und ihre Zeit. Der Frieden ist der wahre Krieg. Die Anfänge des literarischen Schaffens: Gedichte.

19.00 Uhr Abendessen

21.00 Uhr Nachtlesung: Die gestundete Zeit

 

Montag, 27. 09. 2021

09.30 – 12.00 Uhr. Die Erzählerin. Frühe Erzählungen. Biografisches.

12.30 Uhr Mittagessen

15.00 Uhr – 18.30 Uhr. Das Todesartenprojekt. Die zweite Lebenshälfte.

19.00 Uhr Abendessen

21.30 Uhr Nachtlesung: Es war Mord

 

Dienstag, 28. 0. 2021

09.30 Uhr – 12.30 Uhr. Nichts ist ungeheurer als der Mensch. Stationen und ihr Echo. Was bleibt?

Lesung aus dem Werk. Ein Resümee.


Wir bitten um frühzeitige AnfrageBegrenzte Teilnehmerzahl!

 

Es gelten die 3 G-Regeln.


Kommentare sind geschlossen.

Scroll Up