Das UFO ist gelandet,

besser gesagt unser neues Saunahaus im Garten
Ab jetzt heizen wir Ihnen ein: Das Saunahaus bringt Sie richtig ins Schwitzen!

Das Programm: eine klassische finnische Sauna, ein Sanarium mit milder Temperatur und angenehmer Luftfeuchtigkeit und feine Duschen.

Ein Kneipptretbecken im Garten sorgt für Anregung, ein Raum für Ruhe und Entspannung im Haus für himmlische Erdung.

Als mit dem österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnetes Hotel verzichten wir auf Einweg-Badeschlappen, da diese meist nur eine allzu kurze Lebensdauer erreichen. Daher bitten wir Sie, Ihre liebgewonnenen Badeschuhe, Flipflops usw. mitzubringen. Vielen Dank.

Was ist sonst noch alles neu?
Skikeller
Fahrradabstellraum
Tischtennisraum
Weinkeller
Waschbrunnen am Parkplatz für Wanderschuhe

 

Neugierig wie das Saunahaus entstanden ist?

:

:

Mitwirkende

Architektur: Bernardo Bader
Ausführende: unsere langjährigen Partner beim Bauen, meist Mitglieder des Werkraum Bregenzerwald
Saunatechnik: Klafs Hopfgarten

Baumeisterarbeiten: Gebhard Hoisl, Au
Tiefbau: Gerhard Rusch, Alberschwende
Betonschneiden und -bohren: Martin Schneider, Alberschwende
Beton bearbeiten: Markus Willam, Schwarzenberg
Zimmermannsarbeiten und Innenvertäfelungen: Zimmerei Martin und Hermann Nenning, Hittisau
Installationen: Walter Fink (Hermann Bechter), Schwarzach
Elektroinstallationen: Walter Österle (Dieter Dorner), Doren und Hittisau
Fluchtlicht: Zumtobel, Dornbirn
Brandmelder: Siemens, Bregenz
Spengler- und Dachdeckerarbeiten: Reinhold Wild, Hittisau
Fenster und Türen: Herbert Feuerstein, Bizau
Schlosser- und Schmiedearbeiten: Eberle Metall Exklusiv, Hittisau
Malerarbeiten: Martin Lässer und Stefan Kleber, Alberschwende
Natursteinverlegung: Fliesen Jams (Wolfgang Fink), Riefensberg
Gartenbau: Reinhard Raid und Wolfgang Raid, Krumbach
Polsterungen: Johannes Mohr, Andelsbuch
Möbel und Ruheliegen: Holzwerkstatt Markus Faißt, Hittisau

Bauleitung: Jürgen Haller, Mellau
Vermessung: Guntram Zündel; Statik Ingo Gehrer, Höchst

 

a

Scroll Up