28

Okt

150 Jahre Franz Michael Felder | 10.04.2019 20.00 Uhr – Frauenmuseum Hittisau

Forscherinnen zu Felder

Werkstattgespräch: Drei spannende Arbeiten zu Felder und was dahintersteckt

Mittwoch, 10. April 2019, 20 Uhr
Frauenmuseum Hittisau

Mit Birgit Feierl-Giedenbacher, Anna Bösch, Evi Hagen – Moderation: Andreas Schumann
Es ist Tatsache, dass es in letzter Zeit geradezu ausschließlich Frauen waren, die für ihre akademischen Abschlussarbeiten sich mit dem Leben und dem Werk Franz Michael Felders auseinandergesetzt haben. Und zwar mit sehr unterschiedlichem Focus, seien es die Qualitäten seiner Sprache, sein Menschenbild oder seine Rezeption, sozusagen als jeweiliger „Erinnerungsort“. Wie sie dazu gekommen sind, welche Motive dahintersteckten
und was die wesentlichen Erkenntnisse aus ihren Forschungen und Überlegungen sind, soll das Thema dieses Abends sein. Aber auch wie sich die Vertiefung in die Materie gestaltet hat und welche Veränderungen sich dabei ergeben haben, wird – für zukünftige Forschungen vielleicht – sehr aufschlussreich sein. Andreas Schumann, Professor an der Pädagogischen Hochschule in Feldkirch, wird den Abend moderierend begleiten. Er hat
selbst zu Franz Michael Felder geforscht und publiziert und kennt auch die Herausforderungen an StudentInnen bei ihren Abschlussarbeiten.
In Zusammenarbeit mit dem Frauenmuseum Hittisau

Kommentare sind geschlossen.

Scroll Up