Lesesalon Samstag, 14.09.2019 | 15.30 Uhr — ABGESAGT!

Wie Liech­ten­stein reich wur­de Dia­lo­gi­sche Lesung mit Ste­fan Spren­ger und Jens Ditt­mar Sams­tag, 14.09.2019 — 15.30 Uhr Lesung, Kaf­fee und Kuchen: Euro 15,00 Seit eini­gen Jah­ren ver­fügt Liech­ten­stein über eine rege Lite­ra­tur­sze­ne. Ein Autoren­ver­band, ein neu­es Lite­ra­tur­haus und ein PEN-Club geben davon Zeug­nis. Und bei­na­he monat­lich erscheint ein neu­es Buch, das auch außer­halb der engen Lan­des­gren­zen um…

Frauenmuseum Hittisau — 30.03.–20.10.2019

Frau am Kreuz Von der mit­tel­al­ter­li­chen Hei­li­gen zur Pop-Ikone 30. März bis 20. Okto­ber 2019 500 Jah­re wur­de die Frau am Kreuz als Hei­li­ge und Hei­le­rin ver­ehrt. Die Gekreu­zig­te trägt Namen wie Sankt Küm­mer­nis, Ont­kom­mer und Wil­ge­for­tis oder – in roma­ni­schen Län­dern – San­ta Libe­ra­ta oder San­ta Eula­lia. Seit dem Spät­mit­tel­al­ter wird die Frau am Kreuz…

Angelika Kauffmann Museum — Bartle Kleber | 15.02. — 02.06.2019

Bart­le Kle­ber Jeru­sa­lem 1904 — Eine Künstler-Pilgerreise Johan­nes Fink Luka Jana Berch­told Jeru­sa­lem 2018 1903 brach Bart­le Kle­ber, 1884 in Andels­buch im Bre­gen­zer­wald / Vor­arl­berg gebo­ren und in Schwar­zen­berg auf­ge­wach­sen, zu einer lan­gen und damals noch gefähr­li­chen Künstler-Pilgerreise ins Hei­li­ge Land auf. Er hat­te gera­de die Auf­nah­me­prü­fung an der renom­mier­ten Mün­che­ner Kunst­aka­de­mie bestan­den und ver­wen­de­te das Sti­pen­di­um und…

frauenzeit | Freuenmuseum Hittisau | 24.11.2018 — 10.03.2019

frau­en­zeit (don­ne di fronte/ frau­en im gegen­über) Mau­ri­zio Bona­to: Ein künst­le­ri­scher Blick in die Samm­lung des Frau­en­mu­se­um Hit­ti­s­au Der Inns­bru­cker Künst­ler Mau­ri­zio Bona­to setzt sich in sei­nem Lang­zeit­pro­jekt „frau­en­zeit“ (don­ne di fron­te / frau­en im gegen­über) mit der Lebens­rea­li­tät von Frau­en im Krieg aus­ein­an­der. Sein Pro­jekt hat 2007 mit der Auf­ar­bei­tung eines Brief­kon­vo­luts von Feldpostbriefen…

wir essen die Welt | inatura Dornbirn | 03.10.18 — 08.09.2019

wir essen die Welt Die Son­der­aus­stel­lung der Cari­tas Vor­arl­berg und der ina­tu­ra lädt alle Inter­es­sier­ten zu einer Welt­rei­se auf den Spu­ren unse­rer Lebens­mit­tel ein. Wir ent­schei­den jeden Tag aufs Neue, was auf den Tel­ler kommt. Dabei soll­ten wir täg­lich dar­an den­ken, dass wir mit jeder Mahl­zeit die Welt ver­än­dern. Ob wir das nun wol­len, oder nicht. Genau…

Lesesalon — 19.01.2019 | 15.30 Uhr

Was die Welt im inners­ten zusam­men­hält Eine poe­tisch phi­lo­so­phisch humor­vol­le Suche … Sams­tag, 19.01.2019 — 15.30 Uhr Lesung, Kaf­fee, und Kuchen: Euro 15,00 … ist es die Lie­be oder die Reli­gi­on? Viel­leicht auch die Leich­tig­keit des Seins? Für den Einen der Genuss, eine herr­li­che Mahl­zeit, ein guter Wein, das lie­be Gespräch mit einem Freund? Und der Andere…

Pflege das Leben | Frauenmuseum Hittisau | 29.10.–04.11.2018 — wurde verlängert

Pfle­ge das Leben Betreu­ung | Pfle­ge | Sor­ge­kul­tur Eine kul­tur­his­to­ri­sche und gesell­schafts­po­li­ti­sche Annä­he­rung mit einem künst­le­ri­schen Oral-History-Projekt von Ines Ago­sti­nel­li und Wer­ken von Judith P. Fischer, Mar­tin Jen­nings, Hei­de Heim­böck, Kirs­ten Helfrich, Regi­na Hüg­li, Anna Jer­mo­lae­wa, Doro­thea Koch, Mark Rik­lin, Ron­ja Sva­ne­borg und Georg Vith. Die Zukunft der Pfle­ge­be­ru­fe ist ein inten­siv dis­ku­tier­tes gesund­heits­po­li­ti­sches The­ma, das für alle…

Tage des Lesens — Friedrich Nietzsche | 14.10.–16.10.2018

Tage des Lesens — Fried­rich Nietz­sche  „Also sprach Zara­thus­tra“ Was Sie immer schon über Nietz­sche und sei­nen Wahr­sa­ger wis­sen w/sollten. Eine freie Lek­tü­re für freie Geis­ter. Mehr über den gro­ßen Pro­phe­ten und das Dra­ma des begab­ten Kin­des. Die Tage des Lesens rich­ten sich an inter­es­sier­te Lai­en aller Beru­fe. ab Euro 308,00 pro Per­son im Doppelzimmer…

Gerd Berghofer liest in der Krone | 29.09.2018 20.00 Uhr — ABGESAGT!!

ABGESAGT! Gerd Berg­ho­fer liest Heming­way: “Die Kil­ler” und ande­re Short­s­tor­ries Sams­tag, 29.09.2018 20.00 Uhr — Kro­ne Hit­ti­s­au Gerd Berg­ho­fer wur­de 1967 gebo­ren und ist gera­de als Rezi­ta­tor einem brei­ten Publi­kum bekannt. Sein Reper­toire erstreckt sich von Wil­helm Busch bis hin zu Wil­helm Hauffs „Zwerg Nase“. Und so hat sich der gebür­ti­ge Mit­tel­fran­ke den Ruf eines…