10

Okt

6. Marcel Proust Tage | 08.12.-11.12.2016

„Sodom und Gomorrha“

Der vierte Band von Marcel Prousts filigranem Romangiganten  „Auf der Suche nach der verlorenen Zeit“ bringt einen Blick in die Welt des Pariser Hochadels, einen weiteren Ausflug an die Küste der Normandie und vor allem einen Abstieg in die Welt der  gar nicht so geheimen Lüste des Baron de Charlus und seinesgleichen. Zudem verknüpft die Frage „Albertine heiraten oder nicht?“ den weit fortgeschrittenen Roman in dramatischer Manier mit seinen Anfängen in Combray. Kreise schließen sich, Kreise öffnen sich.

Im Rahmen der sechsten Marcel Proust Tage in der „Krone“ erwartet die Besucher wiederum der nun bereits traditionelle Mix aus vorweihnachtlicher Behutsamkeit, vertiefter Lektüre, ausgiebigem Gespräch, anregenden Konzerten, thematisch abgestimmten Ausflügen und großem Tafeln à la Guermantes (oder doch Verdurin?)!


Programm

– SODOM UND GOMORRHA. Oder Die Mitte der „Recherche“. –
„Jede Tätigkeit des Geistes ist leicht, wenn sie nicht der Wirklichkeit untergeordnet werden muss.“ (M. P.)

Donnerstag, 8. 12. 2016
15.00 – 18.00 Uhr: Begrüßung, Einführung, Lesung
18.30 Uhr: Aperitif, Abendessen
22.00: Lecture nocturne

Freitag, 9. 12. 2016
09.30 – 12.00 Uhr: Lesung, Gespräch
12.30: Kleines Mittagessen
14.00 – 15.30 Uhr: Lesung
17.30 Uhr: Lesung und Konzert in der Holzwerkstatt Markus Faißt
19.30 Uhr: Abendessen
22.00 Uhr: Lecture nocturne

Samstag, 10. 12. 2016
09.30 – 12.00 Uhr: Lesung, Gespräch
12.30 Uhr: Kleines Mittagessen
15.00 – 18.00 Uhr: Lesung autour de Sodome et Gomorrhe
19.00 Uhr: Grand dîner proustien

Sonntag, 11. 12. 2016
10.00 – 12.00 Uhr: Resümee, Ausblick, Ende


 


Kommentare sind geschlossen.

Scroll Up